Diese Features kommen Anfang Dezember

Bis Anfang Dezember arbeiten die Merkurist-Developer unter anderem an neuen Features für die nächste Plattform-Version. Was genau geplant ist, erfahrt Ihr hier.

Diese Features kommen Anfang Dezember

In sogenannten Sprints organisieren die Merkurist-Developer die Entwicklung neuer Plattform-Features von Version zu Version. Nach dem Release vom Dienstag, 9. Oktober 2018 arbeiten die Entwickler nun an den nächsten Neuerungen und Veränderungen, die voraussichtlich am 4. Dezember live gehen sollen.

Der Termin kann kurzfristig abweichen, wann das Release stattfindet, erfahrt Ihr spätestens am Release-Tag im Admin-Dashboard via Notification. Außerdem können manche Features auch jetzt noch auf spätere Sprints verschoben werden - die genauen Änderungen, die implementiert wurden, könnt Ihr auch dann wieder in den Release Notes nachlesen.

Die wichtigsten Features

Abgelaufene Werbekampagnen bekommen eine eigene Liste

Mit dem kommenden Release sollen abgelaufene Werbekampagnen aus dem Vormonat in einer eigenen Liste dargestellt werden. Unter dem Reiter „Sales“ und „Disposition“ findet Ihr dann die abgelaufenen Kampagnen des Vormonats. Das soll Euch vor allem den Überblick über eventuelle Fehlauslieferungen oder nicht vollständig ausgelieferte Kampagnen erleichtern.

Neue Statistiken: Jetzt auch für Snips und Werbeprodukte

Nachdem die Entwickler im vergangenen Sprint die Datenstruktur im Hintergrund der Artikelstatistiken komplett überarbeitet und somit performanter gemacht haben, sollen die Änderungen mit dem neuen Release auch auf die Snip- und Werbeprodukt-Statistiken übertragen werden. Somit werden dann auch die Snip- und Werbestatistiken schneller und performanter.

Mehr Newsroom-Statistiken im Admin-Dashboard

Bereits seit einigen Monaten wird Euch auf der Startseite des Admin-Dashboards eine Übersicht über die Newsroom-Visits der vergangenen 30 Tage angezeigt. Mit dem neuen Release sollen diese Statistiken erweitert werden: Dann könnt Ihr im Admin-Dashboard auch Top-Artikel, die Anzahl interner und externer Snips und Statistiken zum hochgeladenen Material einsehen.

Woran außerdem gearbeitet wird

Doch unsere Entwickler arbeiten natürlich nicht nur an den oben genannten Veränderungen, sondern auch an einigen anderen Projekten. Aktuell bereiten sie unter anderem die Einführung von Oculus-Statistiken für Assets vor. Das bedeutet: In Zukunft soll es auch Statistiken für zugeliefertes Material wie Bilder, Kommentare oder Fragen geben - zum Beispiel zu Klicks, Verweildauer oder Zeit, die das jeweilige Material im Sichtbereich war.

Was das bringt? Zum einen könnt Ihr so auch anhand von Zahlen sehen, welcher Content von Lesern viel beachtet wurde. Zum anderen kann das daraus gewonnene Wissen genutzt werden, um Leser zu motivieren: zum Beispiel via Benachrichtigung über den Erfolg des von ihnen zugelieferten Materials.

Außerdem werden die Newsroom-Notifications überarbeitet. Dabei liegt der Fokus vor allem auf einer stabileren Infrastruktur hinter den Notifications - so sollen in Zukunft Probleme bei der Auslieferung minimiert werden.

Die Features, die beim letzten Release implementiert wurden, könnt Ihr im Admin-Dashboard unter dem Reiter „Infos“ mit Klick auf „Release notes“ nachlesen.

Logo